Helical- und Quadrifilar-Antenne

Im Satellitenfunk sind Helical- und Quadrifilar-Antennen üblich. Als Grund ist die Strahlungskeule zu nennen. Für die Nutzlast unseres Ballons sind bisher die λ/4 und 3λ/4 Groundplane realisiert worden. Diese werden als nächstes in ihrer Eignung als Sende-Antenne ausgemessen (vertikale Strahlungskeule im Fernfeld).   Jetzt sollen zirkular polarisierte Antennen realisiert werden. Mitmachen ist erwünscht. Zu den Details
Read More

Ballon "Gewitterwolke"

Foto: Cumulonimbus_NOAA_gov aus wikipedia Ein neues Projekt soll in diesem Sommer begonnen werden. Es wird als Projekt vom Initiator DL9FCG (Winfried) geführt und wer aktiv mitarbeiten möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Es ist derzeit kein Projekt von F07. Die Aufgabenstellung: Ein kleiner Ballon soll die Windbewegungen in einer Gewitterwolke und dabei die Entstehung jener Ladungen erfassen, die
Read More

Aller guten Dinge sind drei

Am 12. Oktober um 13:30 Uhr sollte es geschehen: Der Fesselballon als Thema der Referendarin Alena Schäfer zusammen mit 9 Schülern und Schülerinnen sollte Wirklichkeit werden. Im Vorfeld gab es bereits drei vorbereitende Termine für dieses Ereignis. Ein Ballon sollte mit etwa 1100 Liter Helium gefüllt werden, damit er die Nutzlast bis 1000 Gramm in
Read More

Clubgebäude-Erneuerung

In den letzten Wochen wurde an dem Äußeren unseres Clubgebäudes gearbeitet. Uli und Volker haben das Holz neu gestrichen und von Winfried und Volker wurde weiter an der Dachsanierung gearbeitet. Der Rand des Daches musste von marodem Material befreit werden und anschließend wurde mit neuem Holz ein neuer Rand angebracht. Im Frühjahr 2017 sollen die
Read More

Präzisions Druck- Feuchte und Temperatur-Messung

        Als elementarer Baustein bei den Ballon-Projekten wird ein Sensor für Druck, Temperatur (und Feuchte) benötigt. Zur Messung aller drei Komponenten wird der Baustein MS8607 eingesetzt. Zur Messung vom Luftdruck und Temperatur ohne Feuchte wird der Baustein MS5611 eingesetzt. Es gibt zwei Besonderheiten dieser Bausteine: Der Analogwert des Drucks wird von einem internen
Read More

Staubsensor - Dust-Sensor

                         Der Staubsensor wird erstmals beim Projekt „Fessel-Ballon“ der Adolf-Reichwein-Schule eingesetzt. Verwendung findet der Baustein von SHARP : GP2Y1010AUOF. Über das APRS-Protokoll wird über einen der 5 Telemetrie-Kanäle ein 8-Bit-Wert gesendet, der als Wert in die Einheit milligramm/Kubikmeter umgerechnet wird. Auflösung entsprechend 8 Bit
Read More

2. Tests am Ballon

Nach dem Test des Helium-Ballons auf dem Gelände der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim folgte ein Test der Elektronik auf dem Gelände von F07. Für die Elektronik zeichnet Roderich (DG3QQ) verantwortlich, der alle Teile mitgebracht hat und in Betrieb setzen konnte. Auch dieser Test verlief im großen und ganzen erfolgreich. Ein Thema konnte allerdings nicht zufriedenstellend abgeschlossen
Read More

Blitzmonitoring und Cosmics

Projektbeschreibung: „Blitzortung.org“ ist ein Netzwerk zur Ortung elektromagnetischer Signale in der Atmosphäre, die von Blitzen stammen, mit Hilfe von VLF Empfängern. Die Auswertung  basiert auf der TOA (time of arrival) bzw. TOGA (time of group arrival) Methode. Mehr unter http://de.blitzortung.org/ . In unserem Falle (F07-wiki) soll die Blitzerfassung kombiniert werden mit der Erfassung von Cosmics. Es besteht die
Read More

Test-Ballon in der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim

Naturwissenschaftliches Projekt zur Begabtenförderung. Alena Schäfer leitet Projekt zur Untersuchung der Atmosphäre – Kooperation mit den Gießener Amateurfunkern Alena Schäfer mit Volker Klingmüller und Wilfried Senger Zurzeit laufen an der Adolf-Reichwein-Schule die Vorbereitungen für ein anspruchsvolles Projekt zur Begabtenförderung in den Naturwissenschaften. Es geht dabei um physikalische Messverfahren innerhalb der Atmosphäre. Auf dem Gelände der
Read More

Was machen die Leute auf dem Dach?

Es wird genagelt! Bei der Überprüfung der jetzigen Dachhaut durch Volker und Winfried konnte folgendes festgestellt werden: Das Holz unter der Dachhaut ist noch in Ordnung. Die Abstände der Träger sind zum Teil  groß und daher biegt sich das Dach bei Belastung durch eine Person. Es gibt 3 bis 4 Lagen Dachpappe, die miteinander verklebt
Read More