Solides Boden-Fundament erstellt

13. 5. 2016

Foto: Eveline (DO5EV)

Zu dritt (Volker, Hans-Georg und Winfried) haben wir mit einem Erdbohrer ein Loch mit 150 mm Durchmesser in den Boden gebohrt (ca. 60cm tief, steinig) und anschließend  eine Mast-Hülse für einen 60mm Mast einbetoniert. Diese Aktion ist der praktische Start für die beiden Themen, die mit der Schüssel experimentell erprobt werden sollen:

  1. Bis zum Herbst 2016 soll der Empfang des neuen stationären Amateurfunksatelliten möglich sein. Eine Sende-Funktion unsererseits wird bis dahin noch nicht möglich sein. Grundlage dieses Projektes ist ein Artikel aus dem „Funkamateur“ vom 5/2016, der eine Doppel-Antenne beschreibt.
  2. Mit der Schüssel sollen erste grundlegende Radioastronomie-Experimente durchgeführt werden. Kriterium ist hierbei die sehr rauscharme Signalverarbeitung.
  3. Für beide Experimente ist eine Positionierungs-Erkennung der Schüssel in Arbeit, bzw. auch schon fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.